green deal

Vorteile und Veränderungen durch den Europäischen Green Deal

Biodiversität und sauberes Wasser

Saubere Luft, sauberes Wasser, gesunder Boden und Biodiversität

Energieeffiziente Gebäude

Sanierte, nachhaltige und energieeffiziente Eigenheime sowie Firmengebäude

Gesundes und leistbares Essen

Bezahlbares, regionales und gesundes Essen für die gesamte Bevölkerung

Mehr öffentliche Verkehrsmittel

Fokus auf den Transport durch öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn.

green deal

Klimaneutralität bis 2050

Das Paket, als politische Initiative, umfasst verschiedene Maßnahmen in den Bereichen der Energieversorgung, Handel, Verkehr, Finanzmarkt, Industrie und der Land- und Forstwirtschaft. Hinter den meisten Normen stehen ehrgeizige Umsetzungsfristen.

Die bisher wichtigsten Bestandteile des Europäischen Green Deals sind:

Diese vorgestellten Maßnahmen umfassen einerseits Überarbeitungen bestehender Rechtstexte sowie Neufassungen. Die jeweiligen Pläne und Strategien umfassen wiederum vielzählige Maßnahmen und Legislativvorschläge. Das Konjunkturprogramm Next Generation EU, soll zudem den europäischen Green Deal weiter unterstützen.  Hervorzuheben ist das Fit-For-55 Paket, welches eine Reihe von Vorschlägen beinhaltet, bestehende Rechtsvorschriften im Bereich Klima, Energie und Verkehr zu erneuern und neue Gesetzgebungsinitiativen einführen sollen. Dies soll die Erreichung des Zwischenziels (bis 2030 -55% Treibhausgasemissionen) und letztlich die Erreichung der Klimaneutralität 2050 ermöglichen. Dazu gehören u.a.:

Mit seinen Maßnahmen hat der Europäische Green Deal erhebliche Auswirkungen auf ziemlich alle Sektoren und Bereiche der Mitgliedsstaaten. Angefangen von strukturierter Treibhausgasemissionsreduktion im Verkehr, der Industrie und Landwirtschaft; die Umstellung auf nachhaltige Lebensmittelversorgung; die Energie- und Wärmewende; eine nachhaltige Finanzwirtschaft; die Schaffung von Kohlenstoffsenken; bis hin zu einer Kreislaufwirtschaft mit nachhaltigen Produkten. Auch soll der Europäische Grüne Deal Drittstaaten motivieren bzw. veranlassen ihre Nachhaltigkeitsziele und die Klimaneutralitätserreichung durch Initiativen wie dem CO2-Grenzausgleichmechanismus, Produktstandards, der Entwaldungsverordnung oder der Textilienstrategie zu ambitionieren.

Saubere Energie und Technologien

Moderne und saubere Technologien produziert mit grüner Energie

Langlebigere Produkte

Reparierfähige, wiederverwertbare und langlebige Produkte.

zukunftsfähige Arbeitsplätze

Zukunftsfähige Arbeitsplätze und Vermittlung von notwendigen Kompetenzen.

Krisenfeste Industrie

Weltweit wettbewerbsfähige und krisenfeste Industrie.

green deal

Der Europäische Green Deal und die österreichische Wirtschaft

„Österreich hat sich für die Umsetzung der vielen, auf europäischer Ebene schon beschlossenen Ziele noch ehrgeizigere Fristen gesetzt. Das Ziel der klimaneutralen Wirtschaft soll bis 2040 erreicht werden. Hierzu möchte der Bund beispielsweise bis 2030 auf rein erneuerbaren Strom umstellen. Aus diesem Plan wird ersichtlich, dass jetzt die Zeit gekommen ist, zu handeln und sich diesen neuen Herausforderungen zu stellen. Daher ist es wichtig, das eigene Potential zu erkennen, Ziele zu formulieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

News

Updates und Informationen zum Green Deal

11.6.2024
Unternehmerische Strategien für nachhaltige Transformation

Die Transformation von Geschäftsmodellen in Einklang mit dem Green Deal ist möglich und eine große Chance.

14.5.2024
Europäischer Pakt für die Zukunft

Ein grüner und sozialer Deal für eine Ein-Planeten-Wirtschaft.

7.5.2024
Förderungsangebot: Gewerbliche Wärme- und Kälteversorgung

Das Programm „Gewerbliche Wärme- und Kälteversorgung“ startet ab 01.07.2024.